[Deko] Selbstgemachte Spardose für die Vereinskasse

Zugegeben, diese Kasse klingelt nicht, wobei das natürlich ein super Special-Effekt gewesen wäre.

 Mein Tennisverein bietet die Spielern auf der Anlage einen stets gefüllten Kühlschrank mit erfrischenden Getränken an. Besonders die Kinder sind dankbar, denn neben denen mit den Turnbeuteln, gibt es bei uns eine starke Gruppe der “Getränke – Vergesser”

Die Bezahlung erfolgt dort in Eigenregie, also mehr oder weniger auf Vertrauensbasis. Man entnimmt ein Getränk und wirft das Geld in eine Spardose.
Leider ist nicht jeder so ehrlich (obwohl man im Endeffekt dem Verein schadet)
Letztes Jahr wurde die Spardose dann auch noch auf- und zerbrochen und das alles für weniger als 4€ Inhalt.
Lange Zeit stand sie in zerstörter Form als eine Art “Mahnmal” neben einem Glas, was als Ersatz diente.

Da ich den Anblick nicht wirklich schön fand und Hälfte und ich uns diese Saison eh daran gemacht hatten, das Clubhaus hübscher zu gestalten, habe ich mir das Problem mit der Spardose auch direkt mal vorgenommen.

Und hier ist das Ergebnis, die:

Selbstgemachte Spardose in Tennisballform

 

 

Material:

 

  • Hohlkugel aus Styropor (15cm)
  • Arcylfarbe in Weiß und Gelb
  • leere Spule (Geschenkband oder so)
  • Klebstoff
  • Teppichmesser

Achtet darauf, dass eure Kugel geöffnet werden kann. Im ersten Versuch bin ich blauäugig in die Bastelladen und habe die erstbeste Klugel gekauft, ohne sie zu testen.
Nachher stand ich da, hatte zwar eine schöne Styroporkugel, aber die war weder hohl noch zu öffnen.
Dumm gelaufen…

Schneidet nun mit dem Teppichmesser in eine der beiden Hälften einen Schlitz, der mindestens so lang und so breit sein sollte, dass auch 2€- Stücke bequem durchzustecken sind.

Nun malt ihr eure beiden Kugelhälften mit der gelben Acrylfarbe an und lasst alles gut trocknen.
Anschließend zieht ihr die typischen Tennisball-Linien mit weißer Farbe nach.
Lasst auch diese wieder trocknen.
Arbeitet die Linien und auch die Kontur des Balles zum Schluss noch einmal nach, damit keine weißen Flecken an der Naht oder gelbe Flecken auf den Linien entstehen.

Wenn alles gut durchgetrocknet ist, steckt ihr die beiden Hälften wieder aufeinander und klebt die Untere als auf die Plastikspule.
So bleibt eure runde Spardose schön fest stehen.

Natürlich ist das gute Stück nicht einbruchsicher, aber wir hoffen darauf, dass nicht jeder das System sofort durchschaut und vor allem niemand so skrupellos ist, mit ihm das gleiche Massaker zu veranstalten, wie mit der letzten Dose.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.