Kürbis-Suppe oder “Herzlich Willkommen im Herbst”

Hallo ihr Lieben,
geht es euch auch so? Diese trübe miese Wetter verursacht bei mir derart herbstliche Gefühle, dass mich mein Innerstes dazu auffordert zu frieren und die Heizung gefälligst hochzudrehen, obwohl es gar nicht soooo kalt ist.
Furchtbar!
Mittlerweile habe ich mich auch damit abgefunden, dass der Sommer (sofern er denn jemals da war) endgültig vorbei ist. Aber sind wir ehrlich, der Herbst hat ja auch Vorteile. Ich liebe es zum Beispiel bei richtig miesem fiesem Regenwetter abends mit einem guten Buch und einer Tasse Tee im Bett zu liegen und den prasselnden Tropfen am Fenster zu lauschen.
Hach…
Da meine Mutter mir netterweise eine Kürbis mitgebracht hat, habe ich mich gestern dann auch mal an einer herbstlichen Kürbis-Suppe versucht.
Hälfte war begeistert, ich hoffe ihr seid es auch:
Zutaten:
  • 800g (Hokaido – ) Kürbis
  • 600g Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 5 cm Ingwer
  • 2 EL Butter
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 500ml Kokosmilch
  • Saft einer Zitrone
  • Salz & Pfeffer

 
Zubereitung:

Möhren, Zwiebel und Ingwer schälen und würfeln. Hokaido-Kürbisse könnt ihr mit Schale verarbeiten, andere Kürbisse solltet ihr schälen und ebenfalls würfeln.
Das Gemüse zusammen mit 2 EL Butter in einem großen Topf andünsten und anschließend mit Gemüsebrühe aufgießen.
Anschließend alles 20 Minuten lang weichkochen und ganz fein pürieren.
Kokosmilch und Zitronensaft zufügen und noch einmal aufkochen lassen.
Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und heiß servieren.
Übrigens: 
Natürlich wird bei uns nichts weggeschmissen. Im Gegenteil, mindestens eine Möhre und das komplette (vom Waschen noch nasse) Möhrengrün sind jedes Mal fest verplant und werden sehnsüchtigst erwartet…
Einen herbstlich guten Appettit und einen guten Start in ein entspanntes Wochenende wünscht euch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.