[All about the books] Manuela Insua – Die Chocolaterie der Träume

*Werbung*

Willkommen in der Valerie Lane! 
Erneut möchte ich der romantischen Straße in Oxford heute einen Besuch abstatten, denn nachdem mich der erste Teil der Reihe von Manuela Insua (*Rezension*) so sehr begeistert hat, konnte ich es kaum abwarten, wieder einzutauchen in die kleine Welt von Laurie und Co.

Manuela Insua – Die Chocolaterie der Träume:

 Autor: Manuela Inusa
 Verlag: Blanvalet
 Seiten: 335
 ISBN: 978-3734-105012-01
 
 
Worum geht es? 
Schokolade, Kekse, Pralinen und all die kleinen Sünden, die das Leben lebenswert machen…Das ist die Welt von Keira, die sich ihren Lebenstraum erfüllt hat und in der kleinen Valerie Lane in Oxford eine Chocolaterie betreibt. Dort stellt sie in liebevoller Handarbeit die süßestens Verführungen her und macht ihre Kunden glücklich. Doch wer macht eigentlich Keira glücklich? Ihrem Langzeitfreund  und Fitnessfreak Jordan ist nicht nur die Chocolaterie ein Dorn im Auge, sondern auch Keiras Kurven, an denen die eine oder andere Nascherei ihre Schuld hatte. Während die Beziehung zu Jordan mächtig kriselt und dieser plötzlich auch nicht nur ein Geheimnis vor Keira zu haben scheint, taucht dieser charmante Kunde auf…..
 

 

 

Rezension:
Ich habe mich unglaublich gefreut, den zweiten Teil der Reihe rund um die Valerie Lane beginnen zu können und bin, wie auch schon bei Teil 1, mal wieder total begeistert von der wundervollen Aufmachung. Diesmal ganz in pink gehalten, ist das Cover erneut unglaublich liebevoll gestaltet und die Gestaltung des Buches macht erneut Lust auf mehr. 
Nachdem Teil 1 sich noch der verträumten und manchmal etwas schüchternen Laurie gewidmet hat, ist nun ihre Freundin Keira Protagonistin der Geschichte. War Laurie mir manchmal etwas zu zurückhaltend, konnte ich mich mit Keira dieses Mal sehr identifizieren. Auch sie ist als Hauptfigur mit Liebe zum Detail herausgearbeitet und nimmt uns Leser mit auf die Reise durch die Valerie Lane. Anders als Laurie versprüht sie aber keine Sehnsucht und Hoffnung, sondern mehr Resignation und Sorge, gleichzeitig aber auch Energie und Willen, das was sie unglücklich macht, nicht hinzunehmen und zieht den Leser umso mehr in den Bann der Geschichte. Nicht wenige von uns werden die Situation, in der Keira nach einer langen Beziehung mit Jordan steckt, sicher kennen und nachempfinden können und genau an dieser Stelle punktet Manuela Insua mit “Die Chocolaterie der Träume” ein ums andere Mal. Gefühl ist das eine Wort, das das Buch am besten beschreiben kann. Tiefe Emotionen, von Unsicherheit bis Kampfgeist, von Angst bis Unbeschwertheit. Keira ist ein gänzlich anderer Typ als Laurie, keine Frage und doch fügt sich ihre Geschichte perfekt ein in das große Ganze der Reihe. 
Wer den ersten Teil nicht gelesen hat, wird aber dennoch nicht vor einem Rätsel stehen, denn “Die Chocolaterie der Träume” ist auch als Einzelband wunderbar zu lesen und entführt in die zauberhafte Welt der kleinen romantischen Gasse mitten im großen und hektischen Oxford.
 
Trotz all dem Lob bleibt in meiner heutigen Rezension ein kleines Aber, das ich mir leider nicht verkneifen kann. Die Geschichte rund um Keira und Jordan ist in ihrem Ergebnis vorhersehbar und das allein ist absolut kein Wermutstropfen. Auch Jordans Geheimnis ist letztlich nicht überraschend, aber genau aus diesem Grund authentisch und wirkt keinesfalls konstruiert. Was mir aber leider nicht ganz so gut gefallen hat, ist die Story rund um den einen Kunden, der Keiras Herz Stück für Stück erobern soll. Leider leider finde ich diesen Aspekt der Geschichte nicht besonders gelungen und mir fehlt das gewisse Etwas. Zu schnell geht die ganze Entwicklung und zu eindeutig kommt die Wende bzw. des Rätsels Lösung daher.
 
 
 
Fazit:
Trotz meines kleinen “Abers” hat mir das Buch insgesamt wieder sehr gut gefallen und muss sich vor seinem Vorgänger keineswegs verstecken. Vielmehr habe ich unglaublich viel Lust auf die nächsten Teil der Reihe bekommen und freue mich jetzt schon zu erfahren, wie es mit Ruby und Susann weitergehen wird und freue mich ebenso auf ein Wiedersehen mit Laurie und Keira.
 
Insgesamt möchte ich dem Buch 4 von 5 Sternen geben und euch eine Leseempfehlung für diese Reihe aussprechen.
 
 

Allen, die gerne regelmäßiger Buchtipps und kurze Rezensionen lesen wollen, sei mein Instagram-Account “All_about_the_books ans Herz gelegt.
Ich freue mich, euch als neue Follower begrüßen zu können! 

 
 
 
 
 
 
 *Vielen Dank an den Blanvalet-Verlag für dieses Rezensionsexemplar     
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.