[Sweet Sensations] Frühstücksmuffins mit Blaubeeren

Die wichtigste Mahlzeit des Tages ist und bleibt das Frühstück und genau damit beginnt das Problem. 
Morgens muss es meistens schnell gehen, aber gesund soll es trotzdem sein. Nicht zu aufwendig, aber bitte auch mit wenig Zucker und trotzdem lecker. Ihr werdet das Dilemma kennen….

Ich für meinen Teil beginne morgens meinen Arbeitstag im Büro meistens schon um kurz nach 6 Uhr und frühstücke dementsprechend früh. Zu solchen Uhrzeiten zählt natürlich jede Minute, weshalb ich so oft es geht versuche, mein Frühstück “To go” auf dem Weg zur Arbeit in meinen Tag zu integrieren. 
Müsli und Co sind unterwegs natürlich nicht so praktisch und jeden Tag nur Brot mit irgendwas drauf, wird auf die Dauer auch langweilig.
Deshalb möchte ich euch heute meine neuste Alternative für ein schnelles, gesundes und leckeres Frühstück zeigen.

Frühstücksmuffins mit Blaubeeren:

Super praktisch und vor allem auch noch low carb, was möchte man denn mehr? Tatsächlich bin ich sogar mega überrascht gewesen, wie lange die Muffins über den Tag satt halten. Dabei sehen sie so klein und unscheinbar aus…

Ihr benötigt für 6 Muffins:

  • 3 reife Bananen
  • 75g Haferflocken
  • 50g Blaubeeren
  • nach Belieben etwas Honig zum Süßen
  • 1 Ei  
  • 1 TL Backpulver

Bevor ihr startet, solltet ihr den Backofen auf 220 Grad vorheizen. 
Zerdrückt die Bananen mit einer Gabel zu einer glatten Masse und mengt die Haferflocken, das Ei und das Backpulver unter. Hebt nun die Blaubeeren vorsichtig unter und füllt die Masse in Muffinförmchen oder ein gefettetes Muffinblech. 
Gebt die Muffins nun für 5min bei 220 Grad in den Ofen. Reguliert die Temperatur anschließend auf 180 Grad und backt sie noch einmal 20min lang aus.

Fertig ist euer leckeres und praktisches Frühstück, das auch noch gesund ist. 
Im Kühlschrank bewahre ich die Muffins immer ca. 3 Tage lang auf. (…..falls sie so lange halten)

Seid ihr auch “to-go- Frühstücker”, verzichtet ihr ganz oder geht ohne Frühstück bei euch einfach mal gar nichts?

Lass es euch schmecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.