[Sweet Sensations] Low Carb Pancakes ohne Reue

Es ist Sonntag und somit wird es mal wieder Zeit für ein paar süße Freuden, meint ihr nicht auch?
Wie ihr wisst, bin ich momentan relativ experimentierfreudig, wenn es um Backen und Kochen geht. Teils zum Leidwesen des Herrn des Hauses, teils aber auch zu seiner Freude. 
Nachdem meine letzte Kreation nicht ganz so sein Fall war (den Beitrag findet ihr *hier*) habe ich heute ein Rezept für euch, dass regelmäßig den männlichen Geschmack trifft.

Wie wäre es heute mal mit…

Low carb Pancakes:

Für leckere und schnelle Pancakes ohne (allzu große) Reue benötigt ihr Bananen und Eier. Je nachdem wie viele Pancakes ihr zubereiten wollt, müsst ihr natürlich die Menge variieren. Ganz egal, ob ihr nur für euch alleine den Kochlöffel schwingt oder für eure gesamte Familie, wichtig ist, dass ihr immer doppelt so viele Eier wie Bananen verwendet. Je reifer die Bananen sind, desto süßer werden übrirgens die Pancakes und desto weniger müsst ihr noch mit Stevia und Co nachhelfen.

Ich mache diese Pancakes oft als Resteverwertung, weil ich Bananen tatsächlich nur mag, wenn sie noch fast grün sind…. 
Als Basis für diese kleinen Frühstücksfreuden verwende ich dann immer die Bananen, die mir zum Essen einfach schon zu gelb sind. 

 
Zerdrückt eure Bananen zunächst mit einer Gabel und gebt die Eier hinzu. Je nachdem wie reif eure Bananen sind, kann es sein, dass es reicht, die Masse jetzt mit einem Schneebesen zu verrühren, so dass ein gleichmäßiger Teil entsteht. Sollten noch größere Bananenstückchen vorhanden sein, hilft euch der Stabmixer kurz und schmerzlos weiter.

Gebt anschließend ganz wenig Öl in eine heiße Pfanne und backt die Pancakes aus.
Ob nun mit Erdbeeren dekoriert oder mit anderen Früchten, Jogurt, Marmelade, Ahornsirup oder anderen Frühstücksleckereien, langweilig wird es auf jeden Fall nicht mehr auf dem Frühstückstisch.

Was gehört bei euch denn definitiv auf den Frühstückstisch? Seid ihr Team Müsli oder Team Brötchen?

Habt einen schönen Sonntag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.