Partyfood mal anders: Salattorte

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich passend für euch……….keine Last-Minute-Tipps zum Valentinstag. Dieses Jahr ignoriere ich den Tag nämlich einfach, Hälfte ist eh nicht da und nur für den Blog Sachen zu basteln und so zu tun als ob ich sie wirklich für den Valentinstag gemacht hätte, finde ich irgendwie verlogen.
Deshalb verweise ich einfach auf meine Ideen aus dem letzten Jahr –> *klick* und habe heute für euch, passend zu vielleicht anstehenden Karnevalsfeten das Highlight meiner letzten Party für euch.

Die Salattorte:

Seit 2 Jahren ist sie das Steckenpferd meiner Mutter auf Feierlichkeiten jeder Art und hat mittlerweile ihren Siegeszug innerhalb der Familie angetreten. Den nächsten Auftritt wird sie dann wohl auf einer Betriebsfeier meiner Cousine haben.
Da hat meine Mami wohl einen Trend gesetzt. wooohooo…
Zutaten für die Torte:
  • 1 kleiner Eisbergsalat
  • 1 mittelgroße Gurke
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 500g Tomaten
  • 1 Stange Porree (Lauch)
  • 250g gekochter Schinken
  • 5 hartgekochte Eier
  • 1 Bund Radieschen
  • 250g grob geraspelter Gouda
  • 16 Cocktailtomaten
  • Basilikumblättchen
Zutaten für die Salatsauce:
  • 350g Salatmayonnaise
  • 200ml Schlagsahne
  • 5-6 EL Milch
  • 1 TL Chinagewürz
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 2 Bund Schnittlauchröllchen
Zubereitung:
Eisbergsalat putzen, halbieren, kurz waschen, in große Streifen schneiden und trockenschleudern.
Gurke waschen und in Scheiben schneiden. Anschließend die Gemüsezwiebel abziehen, halbieren und in Streifen schneiden und die Tomaten waschen, halbieren, ihre Stängelansätze herausschneiden und ebenfalls in Scheiben schneiden.
Porree putzen, waschen, trockentupfen und in feine Ringe schneiden.
Nun den Schinken würfeln, die Eier pellen und die Radieschen waschen und beides in Scheiben schneiden.
Alle Zutaten in der obigen Reihenfolge (Salat / Gurken / Gemüsezwiebel / Tomaten / Porree / Schinken / Eier / Radieschen ) in eine Springform (28cm) füllen und dabei jede Lage etwas andrücken.
Mit den Käseraspeln abschließen und die Torte abgedeckt und kühl gestellt 12-24 Stunden durchziehen lassen.
Alle Zutaten der Salatsauce erst kurz vor dem Servieren vermischen und auch nun erst die Torte vorsichtig aus der Springform lösen und mit aufgespießten Cocktailtomaten garnieren.

Tipp: Zum Schneiden der Tortenstücke verwendet ihr im Optimalfall ein elektrisches Messer oder zumindest ein Säge messer, damit so wenig wie möglich auseinanderbröseln kann.
Der Überraschungseffekt dieser Torte ist immer wieder witzig und auch wenn sie alleine für riiiiesige Parties mit 50 Gästen natürlich nicht so gut geeignet ist, wie der große Pott Kartoffelsalat, so seid ihr euch zumindest in kleineren Runden eines Hinguckers sicher.

Oder kannte jemand von euch diese kalorienarme “Torte” etwa schon vorher? 😉

Liebe Grüße

[Blogger – Adventskalender] Türchen Nummer 20

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es hinter dem Adventskalender-Türchen mal wieder einen Dreifachpost von Nani, Lilly und meiner Wenigkeit.
Wir möchten euch heute drei Ideen für den kulinarischen Teil des Weihnachtsfestes präsentieren.

Während Nani ein ganzes Dinner für euch vorbereitet hat und Lilly euch klassische Varianten für das Festmahl zeigen möchte, habe ich ein paar kleine aber feine Ideen, für alle, die am Heiligen Abend kein großes Festessen abhalten wollen.
 

Kulinarische Kleinigkeiten für den Heiligen Abend:
Gefüllte Tomaten
Zutaten für 2 Personen:
  • 2 Fleischtomaten
  • 8-10 Roma Tomaten
  • 250g Hackfleisch
  • 1 Ei
  • Streukäse
  • Oregano, Pfeffer, Salz

Schneidet bei den beiden Fleischtomaten und vier Roma Tomaten jeweils den “Deckel” ab, höhlt aus und gebt das Innere zusammen mit den restlichen kleingeschnittenen Roma Tomaten in eine Aulaufform.
Nachdem ihr das Hackfleisch mit Ei vermischt und gut gewürzt habt, füllt ihr es in die ausgehölten Tomaten und bestreut sie großzügig mit Käse. Auf den Käse streut ihr anschließend noch etwas Oregano, bevor ihr den Tomatendeckel wieder aufsetzt.
Alle 6 gefüllten Tomaten kommen nun in die Auflaufform und für ca. 30 Minuten in den bei 180 Grad vorgeheizten Ofen.

 Gefüllte Champignons im Blätterteigmantel
Zutaten für 2 Personen:
  • 4 große Champignons
  • 1 Packung Blattspinat oder 500g frischer Spinat
  • 1 Topf Creme Fraiche
  • 50g Speckwürfel
  • 1 Zwiebel
  • 1 Packung Blätterteig
  • 1 Ei

Zubereitung:
Kocht den Spinat oder taut ihn auf (je nachdem), heizt gleichzeitig den Backofen auf 180 Grad vor, schneidet die Zwiebel in Würfel und lasst sie in der Pfanne glasig werden. Gebt nun die Speckwürfel dazu und bratet sie kurz an.
Den aufgetauten Spinat mischt ihr zusammen mit der Creme Fraiche unter die Zwiebeln und den Speck und lasst alles ein paar Minuten köcheln.
Derweil legt ihr euren Blätterteig aus und schneidet ihn in passende Quadrate.

Höhlt die Champignons aus (Stiel und eventuelle Lamellen entfernen) und befüllt sie mit der Spinatmischung.
Setzt sie in die Mitte des Blätterteiges und klappt jeweils dessen gegenüberliegende Ecken zu, so dass der Champignon in einem Päckchen aus Teig eingepackt ist,
Bepinselt anschließend den Teig noch mit etwas Eigelb und schiebt das Päckchen für ca. 10-15 Minuten in den Ofen.

Beides wie ich finde zwei wundervolle fleischfreie Alternativen zu fetten Braten.
Vor allem aber zwei Alternativen, die auch die Nerven der Hausherrin schonen…. Wer Weihnachten schon mal die ganze Familie bekocht hat, der weiß wovon ich rede.

Morgen öffnet sich das Türchen vorletztes Mal bei Lilly. Ihr dürft also wieder gespannt sein.

Vorweihnachtliche Grüße

[Rezept] Das Studentenkochbuch – Makkaroniauflauf mit Schinken und Käsesoße

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich mal wieder ein Rezept für euch, das meiner Meinung nach perfekt in die immer kälter werdende Jahreszeit passt.

Makkaroniauflauf mit Schinken und Käsesoße

 Zutaten für 2 Personen: 

  • 350 g Makkaroni
  • je 20 g Mehl und Butter
  • je 350 ml Milch und Gemüsebrühe
  • 150 g Käse
  • 200 g Schinken, gekocht
  • frische Petersilie
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
Zubereitung: 
Makkaroni nach Packungsanleitung bissfest kochen.
Butter in einem Topf schmelzen, Mehl unterrühren, Milch und Brühe aufgießen und 5 Minuten köcheln lassen.
Backofen auf 180 °C vorheizen.
Käse reiben und 2/3 unter die Soße rühren. Nach Geschmack würzen und vom Herd nehmen.
Petersilie waschen, putzen und klein hacken, Schinken würfeln und beides unter die abgetropften Nudeln heben.
Nudeln in eine feuerfeste Form geben, Soße darüber gießen, mit restlichem Käse bestreuen und 35 Minuten backen.
Zubereitungszeit 45 Minuten

Einen guten Appettit wünscht euch
 

Italienisches Wochenende – Part 1

Hallo ihr Lieben,
kaum zu glauben, aber ich habe mal wieder so etwas wie Zeit.
Okay…. angeschwindelt. Ich habe nach wie vor nur Stress, aber es gibt solchen Stress und solchen.
Dieses Wochenende steht in erster Linie der positive Stress auf dem Zettel.
Sonntag früh werde ich mit meinem Partner (nein, nicht Hälfte, ich gehe quasi fremd. ^^) in einem Meisterschaftsfinale in der Kategorie “Mixed”, also Männlein und Weiblein stehen.
Zur Belohnung oder als Trostpflaster wartet dann am Abend Nevio auf mich (und ein paar andere)
Seine Tour macht in meiner Nähe Station und das lasse ich mir natüüüürlich nicht entgehen.
Zur Einstimmung leute ich hiermit EsKa’s italienisches Wochenende mit einer italienischen Köstlichkeit ein:
Tomate-Mozzarella-Schnitzel:

Zutaten
  • 300-500g Putenschnitzel
  • 2 Tomaten
  • 3-4 Scheiben gekochten Schinken
  • 1 Mozzarella-Kugel
  • 200 ml Wasser 
  •  Maggi Fix für Minischnitzel  
Zubereitung:
Schnitzel in kleine Scheiben schneiden (es sei denn, ihr habt fertig geschnittene Minischnitzel gekauft) und in etwas Öl braten.
Schinken und Tomaten in Würfel, Mozzarella in Scheiben schneiden.
Die durchgebratenen Schnitzel aus der Pfanne nehmen und den Schinken im Bratenfett anbraten.
200ml Wasser und Maggi Fix einrühren und die Tomaten zufügen.
Alles kurz aufkochen lassen und anschließend die Schnitzel in der Tomatensoße wälzen. Mozzarellascheiben auf den Schnitzeln verteilen und die Pfanne abdecken.
5 Minuten lang gering erhitzen bis der Käse geschmolzen ist.
Als Beilage eignen sich Nudeln, Reis oder Kartoffeln. 
Käsefans geben zusätzlich Mozzarellastückchen in die Soße.
Lasst es euch schmecken!

Urlaubsrezepte – Lachs mit Bandnudeln und Mozzarella

Hallo ihr Lieben,
es ist wirklich zum Mäuse melken. Ich komme zu nichts. Ich hoffe, ihr verzeiht mir meine derzeitige Schweigsamkeit. Seid euch sicher, bald kommt wieder mehr von mir. Habe schon wieder einige kreative Projekte in der Hinterhand, nur leider fehlt mir gerade die Zeit, um sie zu beenden und euch zu zeigen.
Schade übrigens, dass manche Leser direkt die Kurve kratzen, nur weil man mal seinem “echten Leben” den Vorrang gibt und nicht jeden Tag postet.
Byebye Leute…
Heute habe ich schnell ein weiteres Rezept meiner lieben Hälfte aus dem Urlaub für euch:
Lachs mit grünen Bandnudeln und Mozzarella
Zutaten:
  • 2 Tomaten
  • 250g Lachsfilet
  • 150g Mozzarella
  • 1/2 Bund Basilikum
  • 400g grüne Bandnudeln
  • 4 EL Creme Fraiche
  • Olivenöl, Salz Pfeffer
Zubereitung:
 
Tomaten und das Lachsfilet kalt abspuelen und in Würfel schneiden.
Mozzarella ebenfalls würfeln.
Basilikum waschen und in feine Streifen schneiden.
Heizt nun den Backofen auf 200 Grad vor und gart die Nudeln bissfest in Salzwasser. Lasst sie anschließend abtropfen und gebt sie zusammen mit dem Lachs und Mozzarella, Tomaten, Basilikum und etwas Olivenöl in eine Auflauflaufform.
Verteilt Creme Fraiche zum Abschluss darüber und schiebt das Ganze für 15min in den Ofen.

Tipp: Als Variation zusätzlich etwas Mozzarella in Scheiben oben drauf geben oder Oliven unter die Nudeln mischen.
Eine wunderschöne und leckere Mittagspause wünscht euch die gestresste 

Kürbis-Suppe oder “Herzlich Willkommen im Herbst”

Hallo ihr Lieben,
geht es euch auch so? Diese trübe miese Wetter verursacht bei mir derart herbstliche Gefühle, dass mich mein Innerstes dazu auffordert zu frieren und die Heizung gefälligst hochzudrehen, obwohl es gar nicht soooo kalt ist.
Furchtbar!
Mittlerweile habe ich mich auch damit abgefunden, dass der Sommer (sofern er denn jemals da war) endgültig vorbei ist. Aber sind wir ehrlich, der Herbst hat ja auch Vorteile. Ich liebe es zum Beispiel bei richtig miesem fiesem Regenwetter abends mit einem guten Buch und einer Tasse Tee im Bett zu liegen und den prasselnden Tropfen am Fenster zu lauschen.
Hach…
Da meine Mutter mir netterweise eine Kürbis mitgebracht hat, habe ich mich gestern dann auch mal an einer herbstlichen Kürbis-Suppe versucht.
Hälfte war begeistert, ich hoffe ihr seid es auch:
Zutaten:
  • 800g (Hokaido – ) Kürbis
  • 600g Möhren
  • 1 Zwiebel
  • 5 cm Ingwer
  • 2 EL Butter
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 500ml Kokosmilch
  • Saft einer Zitrone
  • Salz & Pfeffer

 
Zubereitung:

Möhren, Zwiebel und Ingwer schälen und würfeln. Hokaido-Kürbisse könnt ihr mit Schale verarbeiten, andere Kürbisse solltet ihr schälen und ebenfalls würfeln.
Das Gemüse zusammen mit 2 EL Butter in einem großen Topf andünsten und anschließend mit Gemüsebrühe aufgießen.
Anschließend alles 20 Minuten lang weichkochen und ganz fein pürieren.
Kokosmilch und Zitronensaft zufügen und noch einmal aufkochen lassen.
Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und heiß servieren.
Übrigens: 
Natürlich wird bei uns nichts weggeschmissen. Im Gegenteil, mindestens eine Möhre und das komplette (vom Waschen noch nasse) Möhrengrün sind jedes Mal fest verplant und werden sehnsüchtigst erwartet…
Einen herbstlich guten Appettit und einen guten Start in ein entspanntes Wochenende wünscht euch

Urlaubsrezepte – Barsch mit Mandelkruste und Pfirsichen

Hallo ihr Lieben,
wie versprochen zeige ich euch ein paar Rezepte, die meine Hälfte im Urlaub mit den vielen frischen Zutaten von den örtlichen Märkten gezaubert hat. 
Den Anfang macht zum Wochenend-Ausklang:
Barsch mit Mandelkruste und Pfirsichen
Zutaten für 2 Personen
  • 500g Barschfilet
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100g geröstete Mandeln
  • 1 EL Petersilie
  • Olivenöl
  • EL Butter
  • Zitronensaft
  • Salz
  • Mehl
  • 250g Reis
 
 
Zubereitung:
 
Reis mit ausreichend Wasser aufsetzen und garen.
Fisch abspülen säuern und salzen mehrfach in Mehl wenden.
Knoblauch, Mandeln Petersilie zu Brei stampfen und diesen in 2 Esslöffeln Öl und einem Esslöffel Butter und etwas Zitronensaft kurz anschmoren.
 
Butter in der Pfanne zergehen lassen und etwas Zucker mit  kräftigen Rührbewegungen karamelisieren. Pfirsich-Stückchen dazugeben und unter ständigem Rühren erhitzen bis sie vom Zucker umgeben sind.
Fisch 3 min pro Seite in  Öl ausbraten und die Paste unmittelbar vor dem Servieren aufstreichen.
 
Tipp: 
 
Falls ihr zum Stampfen keinen Mörser im Haus habt, packt die Zutaten für die Paste einfach in Plastikbeutel und haut mit einer Pfanne oder einem Topf kräftig drauf.



Lasst es euch schmecken!
 
Ein schönes Restwochenende wünscht euch 
 


[Rezept] Das Studentenkochbuch – Basilikumhähnchen mit Bandnudeln

Hallo ihr Lieben, 
mittlerweile habe ich tatsächlich das Kochen für mich entdeckt und muss zugeben, dass es wirklich Spaß machen kann.
Angespornt von meinen Kochorgien hat Hälfte letztens auch mal etwas aus seinem(!) Studentenkochbuch für uns gemacht.


Bandnudeln mit Basilikumhähnchen:
Zutaten für 1 Person:
  • 1 Hähnchenfilet
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Öl
  • 100g Bandnudeln
  • 30g Kirschtomaten
  • 1 halbe kleine Zwiebel
  • Saft einer halben Zitrone
  • 50g Mascarpone
  • etwas Basilikum
Zubereitung:
Filets mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Pfanne etwa 6 Minuten braten.
Nudeln in Salzwasser 8 Minuten kochen lassen.
Tomaten halbieren und Zwiebel in feine Spalten schneiden und beides etwa 1 Minute vor Ende der Garzeit zum Hähnchen geben und mitschmoren.
Bratensatz anschließend Zitronensaft ablöschen, die Mascarpone einrühren und alles etwa 1 Minute köcheln lassen.
Mit Salz und Pfeffer würzen.
Gehackten Basilikum auf dem Hähnchen verteilen und mit den Nudeln servieren.
Zubereitungszeit 25 Minuten
Lasst es euch schmecken!

[Rezept] Das Studentenkochbuch – Pasta mit Champignon-Puten- Käse-Soße

Hallo ihr Lieben,
ich hoffe ihr hattet trotz des wechselhaften Wetters ein gutes Wochenende?
Meine Mädels und ich haben unser Spiel übrigens zu Null gewonnen und sind nun Tabellenführer, *yeah*.

Heute habe ich mal wieder ein Rezept aus dem Studentenkochbuch für euch.

Pasta mit Champignon-Puten-Käse-Soße:

Zutaten für 1 Person:
  • 100g Nudeln
  • Salz, Pfeffer
  • 60g kleine Champignons
  • 1 Putenschnitzel
  • etwas Thymian und Petersilie
  • 1 kleine Zwiebel
  • etwas Sonnenblumenöl
  • 60ml Gemüsebrühe
  • 50g Schlagsahne
  • 25g Schmelzkäse
Zubereitung:

Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser etwa 8 Minuten garen.
Champignons halbieren, die Zwiebel würzen, Kräuter hacken und das Putenschnitzel in ca. 1 cm große Würfel schneiden.
Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel, Putenwürfel und Champignons darin 5 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Brühe und Sahne ablöschen.
Alles aufkochen lassen und Schmelzkäse sowie Kräuter einrühren.
Erneut mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Zubereitungszeit 30 Minuten
Weitere Rezepte zum Download:

Lasst es euch schmecken und schaut vielleicht auch mal bei der Vorstellungsrunde vorbei



[Rezept] Das Studentenkochbuch – Gemüsesuppe

Geht euch das auch so? Kaum zieht sich der Himmel etwas zu und es fängt an zu regnen, muss ich mich gar nicht lange im Regen aufhalten und fange schon an zu kränkeln.
Gestern durfte/musste/konnte ich über 2 Stunden im Regen verbringen und wie erwartet kratzt und schmerzt es schon wieder im Hals.
Abgesehen davon frustriert mich dieses Wetter zusehens. Im Sommer bin ich einfach kein Regenmensch…..

Nach den letzten sündigen Leckereien aus dem Studentenkochbuch und wegen der aufkommenden Erkältung, habe ich heute mal etwas deftiges und gutes für euch.
Eine ganz traditionelle und einfache

Gemüsesuppe mit Würstchen:

Zutaten für 1 Person:
  • ½ Stange Lauch
  • 1 Möhre
  • 250ml Wasser
  • ¼ Brühwürfel
  • 50g Nudeln
  • 1 Bockwurst
  • Salz, Pfeffer
Zubereitung:

Lauch gründlich waschen und in breite Scheiben schneiden.
Möhren schälen, waschen und würfeln.

Wasser in einen Topf geben, erhitzen und den Brühwürfel darin auflösen.  und zum Kochen bringen.
Lauch, Nudeln und Möhren in die Brühe geben, umrühren und weiter aufkochen. Anschließend bei schwacher Hitze ca. 10 min. kochen lassen.

Würstchen je nach Wunsch in Scheiben schneiden und in die Suppe geben. Noch rund 5 min. schwach kochen.
Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Zubereitungszeit 30 Minuten
Ich koche übrigens nicht alleine.
Sobald Obst oder Gemüse im Spiel sind, habe ich mindestens einen Hilfskoch…der mehr wegfuttert als hilft, aber naja 😉
weitere Rezepte zum Download: