[All about the books] Marie Grasshoff – Cyber Trips

*Werbung*

Manchmal kann es sich lohnen, auch mal über den Tellerrand zu schauen und sich aus der eigenen Komfortzone hinauszuwagen. Manchmal kann es sich lohnen, etwas zu versuchen, von dem man dachte, dass man damit nicht viel anfangen kann. Manchmal kann es sich lohnen, manchmal aber auch nicht…

Marie Grasshoff – Cyber Trips

Titel: Cyber Trips
Autor: Marie Grasshoff
Verlag: Lübbe
Seiten: 448
ISBN: 978-3-404-20967-5

Worum geht es?
Eigentlich würde ich euch an dieser Stelle wie immer ein wenig über den Inhalt berichten. Allerdings handelt es sich bei Cyber Trips um den zweiten Teil einer Reihe, der beinahe nahtlos an Teil 1 anknüpft. Für alle die, die Teil 1 noch lesen möchten, würde die Inhaltsangabe also ein Stück weit spoilern. Um das zu verhindern und euch vielleicht die Lust am Lesen der Reihe zu nehmen, verzichte ich in dieser Rezension auf die Inhaltszusammenfassung.

Rezension
Ein Sprung in ein völlig unbekanntes Genre, einfach mal etwas wagen und ein Buch lesen, von dessen Art man zuvor noch nie etwas gelesen hatte….Warum nicht? Mit Cyber Trips bin ich kopfüber ins Ungewisse gesprungen, denn Science Fiction war bisher nichts, was man in meinem Bücherregal finden konnte. Zudem hatte ich Neon Birds, den erste Teil der Reihe, der 2019 erschienen ist, nicht gelesen. Ein doppeltes Wagnis also.

Im Vorfeld habe mich einige gewarnt, waren gar entsetzt, wie ich denn Teil 2 lesen könnte, ohne Teil 1 zu kennen. Ein Wagnis, ganz klar, aber marie Grasshoff machte es mir leicht. Zwar knüpft Cyber Trips fast nahtlos an Neon Birds an, dennoch wir der Leser auf den ersten Seiten abgeholt und noch einmal ins Bilde gesetzt, was überhaupt passiert ist, welche Eckpunkte der Protagonisten wichtig sind und worauf es ankommt. Allen Bedenken zum Trotz hatte ich also zu keiner Zeit das Gefühl nicht zu verstehen, worum es geht.
Schon alleine im Sinne der Autorin würde ich euch dennoch empfehlen, die Reihe von Beginn an zu lesen, denn die Geschichte als solche, der Stil von Marie und die Mühe, die sie sich beim detailreichen Zeichnen der einzelnen Protagonisten gegeben hat, haben es einfach verdient, von Beginn an gewürdigt zu werden.

So viel Lob wie ich für Marie Grasshoff als Autorin an dieser Stelle aussprechen möchte, so groß ist leider auch das “ABER”, dass in dieser Rezension einfach unterschwellig mitschwebt.
Cyber Trips ist ein tolles SciFi-Buch, dass Fans dieses Genre sicher voll auf begeistern wird, aber es ist einfach nichts für mich.
So traurig es mich macht, das zugeben zu müssen, ich konnte mich einfach nicht für die Art der Geschichte, das Geschehen und diese Welt begeistern.
Nicht, weil das Buch schlecht wäre, es ist einfach nicht mein Genre und einfach nichts für mich gewesen.

Fazit:
Ganz klar vorweg möchte ich festhalten, dass nur mein persönlicher Geschmack zu diesem großen “ABER” führt. Cyber Trips ist ein toll geschriebenes Buch von einer sehr sympathischen und talentierten Autorin. Mein Ausflug in dieses mir bis dato unbekannte Genre war ein Wagnis und wie ich eingangs festgestellt habe, kann es sich manchmal lohnen etwas zu wagen und manchmal eben nicht.
Trotzdem bin ich mir sicher, dass der zweite Band dieser Reihe Fans des Genres begeistern wird, so wie es Neon Birds ebenfalls getan hat.

Deshalb möchte ich auch bei der Bewertung des Buches von meinem persönlichen Geschmack Abstand nehmen und Cyber Trips dennoch 4 von 5 Sternen geben.

Allen, die gerne regelmäßiger Buchtipps und kurze Rezensionen lesen wollen, sei mein Instagram-Account “All_about_the_books ans Herz gelegt.
Ich freue mich, euch als neue Follower begrüßen zu können!