[DIY] Paint her a (love)song…

Manchmal bin ich wirklich bekloppt und das schlimme ist, ich kann absolut nichts dafür.
Immer, wenn mich etwas begeistert, verfalle ich in eine Art kreative Explosion und bekomme Ideen, für die ich im Grunde oft keine Zeit habe. Verdrängen hilft da wenig, im Gegenteil, mein Kopf brütet diese Idee dann immer weiter aus und irgendwann wird sie dann doch zu Papier, Stoff oder was auch immer gebracht.

So ging es mir am Freitag erneut. Nachdem ich zusammen mit “Berlino” den Saturn verlassen hatte, kam mir auf der Heimfahrt (wie immer im Auto) eine Idee.
Inspiriert von einer Tasche, die Nevio vor einiger Zeit auf seiner Facebookseite präsentiert hatte, keimte in meinem Kopf die Idee das neue Album tragbar zu machen.
Gesagt getan….und hier ist das (durchaus tragbare) Ergebnis:

(Hey tu) Come stai?

Berlino

Dass “Berlino” der Titel des Album ist, habe ich bestimmt “schon mal” erwähnt, der Schriftzug entspricht dem auf dem Album (Nevio, ich hoffe, du verklagst mich jetzt nicht 😉 )
“Ci vediamo a Berlino” ist mittlerweile ein geflügelter Satz, der soviel bedeutet wie “wir sehen uns in Berlin”.

Supercalifragilistichespiralidosa

Erster Shirtversuch, inspiriert durch besagte Tasche…..
Bekloppt wie ich bin, kann ich es natürlich auch nicht lassen. Der Entwurf zu meinem momentanen Favorite “Mascera” liegt schon auf dem Schreibtisch.
Was denkt ihr?
Total bekloppt oder coole Idee?
Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.